Nun wird es ernst mit dem Ausbau der Bundesstraße von Ermershausen nach Maroldsweisach. Anfangs sollte nur die Rehbergkuppe um sieben bis neun Meter abgeflacht werden. Nun hat man sich entschlossen, auch die Kuppe am alten Sportplatz (siehe Bild) auf Maroldsweisacher Gebiet abzuflachen. Zurzeit laufen die Vor- und Baumfällarbeiten. Am Rehberg stellt sich jedoch die Frage, ob man eine höhere Verkehrssicherheit mit der Abflachung erreicht. Am alten Sportplatz ist dies mit Sicherheit der Fall, denn in diesem Bereich gab es in der Vergangenheit schon etliche Verkehrstote. Am Rehberg hingegen hat sich seit 60 Jahren kein tödlicher Unfall ereignet, der mit der Kuppe in Zusammenhang hätte stehen können. Auf dem Bild ist links der neue Radweg zu sehen, der bereits bis zur Rehbergkuppe führt. Foto: Gerhard Schmidt