Die letzte Kostümführung in diesem Jahr findet in Kooperation mit der VHS am Samstag, 29. September, um 14 Uhr im Europäischen Flakonglasmuseum statt. Als mittlerweile populäre "Bierholerin" berichtet Christel Fehn-Maisel in diesem Zusammenhang von so manchen Kreuzschmerzen aus der Welt der Flakonherstellung. Denn für die Glasmacher war es seit der Antike "ein unendlich Kreuz, gutes Glas zu machen". Mit Feuer und Flamme und manch erheiternder Anekdote wartet die "Bierholerin" auf, um den Besuchern die unterschiedlichen Herstellungstechnologien eines Glasflakons näher zu bringen. Eine Voranmeldung ist erforderlich unter 09269/77100. red