Untersteinach — Das Trial-Team des MSC Untersteinach war in Frammersbach aktiv, denn in der im Spessart gelegenen Stadt führte der örtliche Verein auf seinem Gelände in der bergigen Landschaft, direkt neben dem Skilift, eine Trial-Veranstaltung durch, die als Lauf zur nordbayerischen und zur hessisch-thüringischen Meisterschaft sowie zum Jura-Trial-Pokal zählte. Somit trafen sich hier Trial-Sportler aus drei Bundesländern zum länderübergreifenden Leistungsvergleich. Die 146 Fahrer mussten die acht Sektionen in drei Runden bei Temperaturen von bis zu 32 Grad absolvieren. In der Automatik-Klasse fuhr der sechsjährige Felix Maiwald auf dem vereinseigenen Elektro-Motorrad der Marke Mecatecno. Er erreichte den dritten Platz vor seinem Vereinskameraden Felix Schmidt, der mit seiner Beta unterwegs war. In der mit 22 Fahrern besetzten Klasse 6 Jugend belegte Valentin Maiwald den zehnten Platz, vor seinem Vereinskameraden Niko Dressel.
In der Klasse 5 Jugend erreichte Lukas Herold mit 26 Strafpunkten den vierten und Tobias Oetter mit 36 Strafpunkten den siebten Platz, in dem mit 16 Startern besetzten Fahrerfeld. Klaus Herold holte in der Klasse 5 Senioren mit 20 Strafpunkten ebenfalls den vierten Platz unter 15 Fahrern. red