11 000 Unternehmer in Stadt und Landkreis Bamberg sind in den nächsten Monaten aufgerufen, sich an der Wahl für das IHK-Gremium Bamberg zu beteiligen. 40 Vertreter werden für die Selbstverwaltung der regionalen Wirtschaft gesucht. "Wir sind kein Wirtschaftsclub und erhalten nicht mal eine Aufwandsentschädigung", erklärt der stellvertretende Vorsitzende des Gremiums, Matthias Kremer. Er ermutigt alle IHK-Mitglieder, sich bei der Wahl einzubringen. Bis Anfang Oktober wird die Kandidatenliste für die Wahl zusammengestellt. Wer sich aufstellen lassen möchte, kann sich beim stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Wolfram Brehm, Telefon 0921/886-150, E-Mail brehm@bayreuth.ihk.de, melden. red