Mit 4:0 gewannen die Spfr. Unterhohenried das Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4 beim TSV Schonungen und übernahmen damit die Tabellenführung. Eine Heimniederlage kassierte auch der SC Maroldsweisach mit 0:1 gegen den TSV Aidhausen. Mit 1:1 nahm der TSV Burgpreppach beim Letzten SV Rügheim wenigstens einen Zähler mit. Der RSV Buch und der VfB Humprechtshausen trennten sich mit 2:2 ebenfalls unentschieden. Die Begegnung des SV Hofheim bei der SG Stadtlauringen wurde abgesagt.

SC Maroldsweisach -
TSV Aidhausen 0:1

Eine etwas unglückliche Heimniederlage kassierte der SC. Die Gastgeber waren jederzeit ebenbürtig und hätten einen Punkt verdient gehabt. Sie vergaben jedoch mehrere gute Einschussmöglichkeiten und wurden dafür in der 75. Minute mit dem Freistoßtor von Jens Pflüger bestraft. Danach bäumte sich der SCM noch einmal auf, doch ein Torerfolg blieb ihm versagt.
SV Rügheim -
TSV Burgpreppach 1:1

Ein sehr umkämpftes Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, sahen die Zuschauer. Das Geschehen wogte hin und her mit Chancen beiderseits, doch dauerte es bis zur 75. Minute, ehe Sandro Heim die Hausherrenführung erzielte. Danach erhöhten die Gäste nochmals ihre Angriffsbemühungen, was in der Nachspielzeit durch das 1:1 von Moritz Busch belohnt wurde.
RSV Buch -
VfB Humprechtshausen 2:2

Die Bucher hatten sich viel vorgenommen, doch zunächst einmal ging der Schuss nach hinten los, denn in der 25. Minute erzielte Klopf das 0:1. Danach spielte dann nur noch Buch und wurde in der 32. Minute belohnt, denn Bohnengel erzielte verdient den 1:1-Ausgleich. Nach dem Wechsel wurde Buch immer besser und kam in der 51. Minute durch Ort zum 2:1. Doch die Freude darüber hielt nicht sehr lange, denn in der 68. Minute erzielte Schineller den Ausgleich für Humprechtshausen.
TSV Schonungen -
Spfr. Unterhohenried 0:4

Dieses Spitzenspiel stand zunächst ganz im Zeichen von Unterhohenried, das wie die Feuerwehr loslegte und schon in der 10. Minute durch Häußinger in Führung ging. Davon hatte sich Schonungen noch nicht erholt, da stand es in der 18. Minute durch Häußinger schon 0:2. Dem ließ Hertinger in der 22. Minute mit dem 0:3 schon die Vorentscheidung folgen. Nach dem Wechsel ließen es die Spfr. ruhiger angehen. Schonungen kam immer besser ins Spiel, ohne jedoch klare Chancen zu erarbeiten. In der 91. Minute erzielte Kainz noch das 0:4. Eine Minute zuvor hatte Danz für die Platzherren die Rote Karte gesehen. sp/di