Mit einer Blutentnahme und einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss endete die Fahrt des 32-jährigen Lenkers eines Kleintransporters am Dienstag. In den frühen Morgenstunden hielten die Spezialisten der Verkehrspolizei den Transporter zu einer Verkehrskontrolle an. Beim Fahrer stellten sie drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht und verlief positiv auf Cannabisprodukte. In der Folge war eine Blutentnahme fällig. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten bei der 23-jährigen Beifahrerin eine geringe Menge Marihuana. Auf sie kommt nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln zu.