Ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Baden-Württemberg befuhr am Montagnachmittag die A 9 in Richtung Berlin und wurde um 14.20 Uhr durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizei-Inspektion Feucht kontrolliert. Wie sich herausstellte, verfügt der Mann nicht über eine gültige deutsche Fahrerlaubnis. Darüber hinaus war ein Drogentest gleich auf mehrere Substanzen positiv. Der Handwerker musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Ihn erwartet ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinwirkung.