Im aktuellen CHE-Hochschulranking schneiden Bamberger Studiengänge erneut sehr gut ab. Die nun veröffentlichten Ergebnisse der Studentenbefragung zeigen, dass die Bamberger Wirtschaftsinformatik in allen Kategorien an der Spitze liegt, teilt die Universität mit. Die Masterstudiengänge in Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre punkten vor allem bei der Studienorganisation beziehungsweise Betreuung der Studierenden. "Die exzellenten Ergebnisse zeigen, dass wir unseren Studierenden in Bamberg sehr gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium bieten", sagt Prof. Stefan Hörmann, Vizepräsident für Lehre und Studierende der Uni Bamberg. Der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik kommt in den acht Kategorien auf Werte zwischen 1,3 und 1,6. Exzellent bewerten die Studierenden unter anderem ihre Lehrenden, die Qualität der Lehrveranstaltungen, die internationale Ausrichtung und die Möglichkeit der individuellen, fachlichen Schwerpunktsetzung.Studierende der VWL und BWL loben die gute Betreuung. Auch für die Bamberger BWL ist die Entwicklung sehr erfreulich.

In diesem Jahr führte das CHE parallel zur regulären Befragung der Masterstudierenden eine Sonderauswertung zum Studium während der Corona-Pandemie durch. Die Universität Bamberg erhält in allen Fächergruppen insgesamt eine Bewertung von 1,85 und schneidet damit im nationalen Vergleich sehr gut ab. red