Der Fahrer eines ukrainischen Lastwagens ist am Mittwochmorgen auf der Autobahn 70 in Fahrtrichtung Bamberg in einen Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei gekracht. Der 39-jähriger Mann war mit seinem Sattelzug im Gemeindebereich Wonsees auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Aufgrund einer Baustelle wurde die Fahrbahn auf eine Spur verengt und die Geschwindigkeit nach mehrfacher Ankündigung auf 80 Stundenkilometer beschränkt.

Der Brummifahrer übersah allerdings den Warnleitanhänger und schob diesen ungebremst mit knapp 80 Sachen in die Leitplanke. Glücklicherweise befanden sich keine Bauarbeiter am Anhänger. Verletzt wurde daher niemand.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Verursacher im Vorfeld gleich mehrfach mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Der 39-Jährige musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 250 Euro bezahlen. Er hatte einen Gesamtschaden von 40 000 Euro angerichtet. pol