Die Herzogenauracher Polizei sucht Zeugen zu zwei Unfallfluchten, die sich am Mittwoch im Stadtgebiet ereignet haben. Zunächst ist ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer laut Pressebericht am Mittwochnachmittag gegen 16.15 Uhr mit seinem Fahrzeug von einer Tankstelle in der Konrad-Wormser-Straße kommend rückwärts gegen den Zaun einer angrenzenden Firma gerollt. An dem Zaun entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Der Verursacher hinterließ weder einen Hinweis noch meldete er den Unfall bei der Polizei.
Am Mittwochabend kam eine 57-jährige Mazda-Fahrerin zu ihrem in der Straße An der Schütt geparkten Fahrzeug zurück und stellte an der vorderen Stoßstange und am rechten Kotflügel einen frischen Unfallschaden in Höhe von rund 4500 Euro fest. Einen Hinweis auf den Verursacher fand sie nicht vor. Ihr Fahrzeug hatte die Frau in der Zeit von 19.15 Uhr bis 21.20 Uhr in einer Parkbucht hinter dem Kuwe-Steg abgestellt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 09132/78090. pol