Eine nicht richtig angezogene Handbremse eines Paketdiensts sorgte laut der Polizei am Donnerstagabend in Oerlenbach für einen Sachschaden von mindestens 4000 Euro. Der VW-Bus eines Paketauslieferdienstes rollte rückwärts eine abschüssige Straße hinunter, streifte ein in der Einfahrt eines Anwesens geparktes Auto und prallte zunächst gegen den Mast einer Straßenlaterne. Diese beschädigte daraufhin einen Verteilerkasten für Kabelfernsehen und Internet, so dass die nächstgelegenen Haushalte nicht mehr versorgt wurden. Störungsdienste machten sich sofort an die Arbeit, um die entstandenen Schäden zu beheben. Außerdem kam es noch zu Schäden an einem Gartenzaun. Der unachtsame Paketausfahrer muss nun ein Verwarnungsgeld zahlen. Ein Abschleppunternehmen barg den VW-Bus im Anschluss. pol