Zwei Polizeieinsätze gab es am Freitagnachmittag wegen eines Umzugs. Zwei laut der Polizei amtsbekannte Männer wollten aus einer Mietswohnung ausziehen. Dabei erhielten sie Unterstützung von zwei Bekannten. In einer Pause entfachte sich dann ein Streit zwischen einem der beiden Männer und seinem 41-jährigen Umzugshelfer. Im Rahmen eines Gerangels wurde der Mann von seinem Helfer mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Rettungsdienst brachte ihn daraufhin mit Verdacht auf einen Nasenbeinbruch ins Krankenhaus. Alle am Umzug beteiligten Personen standen bei Eintreffen der Polizeistreife bereits unter erheblichem Alkoholeinfluss. Gegen den 41-jährigen Umzugshelfer wurde Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet. Am Abend kam es dann zum zweiten Polizeieinsatz. An ihrem neuen Wohnort kamen die beiden Männer gegen 21.45 Uhr mit einer Frau in Konflikt.

Hier bedurfte es eines schlichtenden Gesprächs der Polizeistreife. pol