W er noch ein kleines, feines Weihnachtsgeschenk für Kinder sucht, wird mit "Fritzi und Lulu" fündig. Fritzi, das ist ein kleines, dunkelhaariges Mädchen, das mit dem lustig gefleckten Nachbarshund namens Lulu unterwegs ist - und zwar auf der Spur unseres Mülls. Und, im zweiten Büchlein, auf der Spur der Bienen.

Um unsere Welt für die Kinder und Enkelkinder lebenswert zu erhalten, muss die riesige, komplexe Aufgabe "Klimaschutz" gelöst werden. Ob Zero-Waste, Fairtrade-Kleidung oder Bio-Food: Wo fängt man an, das Klima zu schützen, und wie kann man den Kindern beibringen, worauf es ankommt? Oftmals wissen wir Großen schon nicht, wo wir beginnen sollen - und ergibt das überhaupt alles einen Sinn?

In den beiden kleinen Büchern "Fritzi und Lulu - Den Bienen auf der Spur" und "Fritzi und Lulu - Dem Müll auf der Spur" machen die Fränkinnen Glaudia Görde (Industriekauffrau, freiberufliche Texterin) und Birgit Six (Produktdesignerin) deutlich, dass jede große Veränderung im Kleinen beginnt. Was Fritzi mit Lulu erlebt, könnte jedem Kind passieren - und jedes Kind kann erfahren: Auch ich kann schon etwas für den Umweltschutz tun. "Wir hoffen, dass Fritzi viele andere Kinder in ihren Kinderzimmern auf dieses so wichtige Thema aufmerksam macht. Dann können diese heute noch kleinen Menschen irgendwann etwas Großes bewirken", schreiben Görde und Six, die beide selbst Mütter sind.

Ihre Kinderbücher sind für Mädchen und Buben zwischen drei und zehn Jahren geeignet. Sie wurden zu 100 Prozent ökologisch in Deutschland produziert, per klimaneutralem Druck mit Biofarben. Jedes Büchlein ("Dem Müll auf der Spur": ISBN 978-3-00-064372-9, "Den Bienen auf der Spur": ISBN 9-783-00-066128-0) kostet 8,95 Euro. Nähere Infos und Bestellmöglichkeiten: www.fritziundlulu.de; www.klimakinder.com