Coburg — Der Kreisjugendring Coburg bietet in Kooperation mit dem BDKJ - Dekanatsverband Coburg eine Fortbildung für Jugendleiter zum Thema "Umgang mit schwierigen Teilnehmern bei Freizeiten oder Gruppenaktivitäten" an.
Wie kann ich entspannt und gelassen auch mit schwierigen Kindern bei Freizeiten oder Gruppenaktivitäten umgehen, damit die Freizeit für alle ein schönes Erlebnis wird? Diese Frage hat sich sicher jeder schon einmal gestellt, der in der ehrenamtlichen Betreuung von Kindern und Jugendlichen aktiv ist. Die Referenten Tanja Sippel und Dieter Schwämmlein werden sich dem Thema in theoretischen Einheiten annähern und durch Beispiele aus der Praxis und Training mit den Teilnehmern aufarbeiten.
Ziel ist es, den Teilnehmern Kompetenzen zu vermitteln, wie man regulierenden Einfluss nehmen kann, ohne die Situation eskalieren zu lassen. Das Augenmerk wird dabei auf alle Beteiligten gelegt - die Gruppe, den Gruppenleiter und den einzelnen Teilnehmer.
Die Veranstaltung findet am 20. Juni von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr beim KJR Coburg, Hohe Wart 31, 96472 Rödental statt. Teilnehmen können alle Interessierte aus der Jugendarbeit. Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Jugendleitercard anerkannt. Kostenbeteiligung 20 Euro (beinhaltet Tagesverpflegung und Lehrgangsmaterialien). Anmeldung unter info@kjr-coburg.de oder 09563/1420. red