Bei der Polizeiinspektion Hammelburg wurde kürzlich ein Betrugsfall angezeigt, bei dem ein Landkreisbewohner um mehrere Tausend Euro durch einen bislang unbekannten Täter erleichtert wurde. Der Mann aus einer Landkreisgemeinde investierte im März 2022 über ein Online-Portal in Medizinalcannabis bei einer niederländischen Firma. Als er nach rund einem halben Jahr sein Investment samt Rendite auszahlen lassen wollte, bemerkte er, dass er sich über die entsprechende Website nicht mehr anmelden konnte. Die örtliche Polizeiinspektion führt nun Ermittlungen und wird den Fall an die Justizbehörden in Berlin abgeben, wo bereits ein Sammelverfahren geführt wird. pol