Der Kulturverein Bänkla lädt am 1. und 2. Oktober zum "Uehlfelder Lesebänkla" ein. Den Auftakt macht am Samstag Klaus Schamberger. Er liest ab 20 Uhr in der Brauerei Prechtel. Die Karte kostet im Vorverkauf 17 Euro. Vorverkaufsstellen sind die Brauerei Prechtel in Uehlfeld, in Höchstadt die Bücherstube am Vogelseck.
Am Sonntag, 2. Oktober, ist ab 15 Uhr Werner P. Binder im Torhaus an der Reihe. Er liest etwa eine Stunde lang aus seinem Werk "Aysch bringt rote Pfaffenhütlein". Darin beschreibt er die Region zwischen Steigerwald und Frankenhöhe als eine Gegend "etwas ab vom Schuss". Bei genauerem Hinsehen entpuppe sie sich jedoch als vielgestaltige literarische Landschaft, in der der Nobelpreisträger schon mal neben dem Ortspoeten steht.


Krimi aus Franken

Die Krimiautorin Sabine Fink schließt sich zwischen 16 und 17 Uhr an und liest ihre Story "Der Tod, der Schnüffler und das Ende aller irdischen Dinge". Außerdem fragt sie "Wasnpassiert?", als Toby, Karen, Keks und Georg auf der Neustädter Kirchweih in Bedrängnis geraten - denn auch "Fränkische S(ch)auerbraten" haben es ganz schön in sich. Der Eintritt pro Lesung kostet drei Euro, für beide 5 Euro. red