Katschenreuth — Die Katschenreuther Tennis-Senioren 60 schlugen sich beim Vorjahres-Regionalligisten Grün-Rot Weiden achtbar, verloren aber mit 7:14.
Das Katschenreuther Herren-65-Team kassierte in der Landesliga die erwartet klare Niederlage gegen den TC Rot-Weiß Amberg.

Herren-60-Bayernliga

TC Grün-Rot Weiden - VfR Katschenreuth 14:7. - Nachdem Hubert Wagner, Hans-Werner Fischer und Hermann Ebert ihre Partien gegen teilweise übermächtige Gegner deutlich verloren geben mussten, konnte Eugen Öhrlein nach einem 0:6 im ersten Satz das Spiel noch drehen. Während Reinhard Bock von der Aufgabe seines Gegners profitierte, lieferte sich Gernot Höhn einen großen Kampf, verlor letztlich aber 14:16 im Match-Tiebreak. In den Doppeln gelang Bock/Höhn lediglich eine Ergebniskorrektur, wobei sie bei ihrem Sieg die gegnerische Paarung überraschend deutlich beherrschten.
Hrdina - Wagner 6:2, 6:1; Reger - Fischer 6:0, 6:0; Lohse - Öhrlein 6:0, 5:7, 6:10; Schwirzer - Ebert 6:3, 6:0; Schneider - Höhn 4:6, 6:1, 16:14; Simon (w.o.) - Bock 3:1 ; Hrdina/Pampoulov - Wagner/Fischer 6:2, 6:1; Reger/Erben - Öhrlein/Ebert 6:4, 6:1; Schwirzer/Schneider - Höhn/Bock 2:6, 2:6.

Herren-65-Landesliga

TC Rot-Weiß Amberg - VfR Katschenreuth 12:2. - Die mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aufwartenden Amberger wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Dass das Spiel kein leichtes Unterfangen werden würde, war den Katschenreuthern bewusst, zumal die Amberger mit ihrer stärksten Mannschaft angetreten waren. Den Ehrenpunkt für den VfR fuhr Ingo Koll, der vom Verletzungspech seines Gegners profitierte.
Wientzek (w.o.) - Koll 6:4; Wuthe - Riss 6:2, 6:2; Wittman - Walther 6:0, 6:4; Küfner - Haller 6:1, 6:1; Wientzek/Haller - Wuthe/Walterh 6:1, 7:5; Riss/Wittmann - Koll/Küfner 6:7, 6:2, 10:5. E.K.