Sachschaden in Höhe von 16 500 Euro entstand bei einem Unfall, der sich am Donnerstagmorgen auf der A 73 ereignete. Ein 62-jähriger Opel-Fahrer war an der Anschlussstelle Bamberg-Süd auf die A 73 in Richtung Nürnberg gefahren und wechselte sofort auf den linken Fahrstreifen, um einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw zu überholen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich ein bereits auf der Überholspur fahrender 29-jähriger Audi-Fahrer nach rechts aus und fuhr einem Ford auf dem rechten Fahrstreifen ins Heck. Durch den Anstoß schleuderte der Ford gegen die Mittelschutzplanke und blieb entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stehen. Zu einer Berührung mit dem Opel war es durch keines der beteiligten Fahrzeuge gekommen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Audi sowie der Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.