Ein Paketzusteller befuhr mit seinem Transporter am Freitag gegen 10.50 Uhr die Schnaittacher Straße in südwestlicher Richtung. Um ein Paket zustellen zu können, wollte der Fahrzeuglenker in eine Zufahrt zu mehreren Anwesen nach rechts abbiegen. Da dort allerdings Gemeindearbeiter Reinigungsarbeiten s durchführten und der Unimog der Arbeiter leicht in die Zufahrt ragte, wollte der Paketzusteller nach links ausholen, um den Unimog beim Abbiegen nicht zu touchieren. Er setzte seinen Fahrtrichtungsanzeiger bereits nach rechts, scherte aber erst noch leicht nach links aus und - da er im rechten Außenspiegel keinen anderen Verkehrsteilnehmer wahrnahm - setzte er zum Abbiegen an. Plötzlich war aber ein Autofahrer, der die Verkehrslage falsch einschätzte, zwischen dem Unimog und dem Transporter eingefahren. Einen Zusammenstoß konnten beide Fahrer nicht mehr verhindern. Durch den Zusammenstoß brach die Vorderachse des Transporters, so dass dieser abgeschleppt werden musste. Da der Transporter noch mit Pakten vollbeladen war, die zugestellt werden sollten, musste über den Paketzusteller ein neues Fahrzeug geordert werden, damit der Fahrer die Tour fortsetzen konnte.