Ein leicht verletzter Autofahrer und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines missglückten Überholmanövers am Donnerstagvormittag bei Walsdorf. Die Kreisstraße BA 35 von Walsdorf in Richtung Tütschengereuth befuhr Donnerstagvormittag ein 33-jähriger Mercedes-Fahrer und wollte einen Lkw überholen. Dabei übersah der Fahrer einen entgegenkommenden 50-jährigen VW-Fahrer mit Anhänger. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Mercedes-Fahrer nach rechts aus und stieß gegen einen Leitpfosten. Dennoch kam es zu einem Streifvorgang mit dem entgegenkommenden VW samt Anhänger. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 70 000 Euro. Der 33-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der Anhänger war mit Schweinen beladen, ein Schwein wurde leicht verletzt.