Bereits seit 20 Jahren besteht der Radclub Ebern im Sport- und Kulturverein Ebern. Aus diesem Anlass startete der Radclub eine "Tour de Strass" in die Partnergemeinde Strass im Zillertal. Bereits zum dritten Mal machten sich Rennradler aus Ebern laut eigenem Bericht auf zu den Freunden im Zillertal.

Eigens für die Tour wurde ein neues Radtrikot entworfen. Die Strecke führte nicht direkt nach Strass. "Damit wir mal was anderes sehen", so Maik Werner, der die Route ausgetüftelt und die Fahrt organisiert hatte. Dafür wurden fünf Tage eingeplant und einige Berge mitgenommen. Außer drei platten Reifen eines Teilnehmers (!) waren keine negativen Vorkommnisse auf den 144 Kilometern und 1516 Höhenmetern zu verzeichnen. Die Route streifte Tschechien, führte durch den Bayerischen Wald und über den Arber Sattel, über Marktl - am Geburtshaus von Papst Benedikt XVI. vorbei - nach Österreich.

In Söll empfing eine Gruppe Strasser Radler die Gruppe; auch Eberns Bürgermeister war dorthin angereist. In Strass beendete eine Umrundung des Eberner Kreisels die Tour.

Vor dem Rathaus gab es einen Empfang durch Zweite Bürgermeisterin Julia Valtingojer. Schön gestaltet war der Vorplatz: Die Eberner Fahne war gehisst und die Schulkinder hatten mit Kreide "Herzlich wilkommen - Radclub Ebern" auf das Pflaster gemalt. Bei einem Empfang im Feuerwehrschulungsraum und einer kleinen Jause wurden viele Fahrterlebnisse ausgetauscht. "Das ist gelebte Partnerschaft", freute sich Jürgen Hennemann über das rege Miteinander. red