Der Ökologisch-Botanische Garten der Uni Bayreuth lädt am Sonntag, 19. Juni, zu zwei Veranstaltungen ein. Um 14 Uhr findet eine öffentliche allgemeine Gartenführung zu aktuellen Besonderheiten im Botanischen Garten statt. Im Anschluss an die Führung wird um 15 Uhr die Ausstellung "Neue Wilde: Globalisierung in der Pflanzenwelt" zum Sommerschwerpunkt Neophyten eröffnet.

Einführen in die Ausstellung wird Alexandra Kehl vom Botanischen Garten der Universität Tübingen, Mitorganisatorin der Ausstellung.

Neue Wilde oder Neophyten sind Neubürger in unserer Pflanzenwelt, darunter solche, die völlig harmlos sind wie die Strahlenlose Kamille, aber auch Pflanzenarten, die Probleme verursachen können wie der Riesen-Bärenklau oder die Robinie.

Parcours durchs Gelände

Dieses aktuelle und oft kontrovers diskutierte Thema steht im Sommer im Fokus der öffentlichen Bildungsarbeit des Ökologisch-Botanischen Gartens. So gibt es neben der Ausstellung mit 14 Infotafeln auch einen Parcours durch den Garten mit 22 Steckbriefen zu ausgewählten Neophyten.

Ausstellung und Parcours sind bis einschließlich 18. September zu den Öffnungszeiten des Freigeländes, täglich bis 19 Uhr, zugänglich. Der Eintritt ist frei. red