Die äußeren Bedingungen waren aufgrund von Schnee, Kälte und Eisglätte nicht die einfachsten, aber der Spaß kam trotzdem nicht zu kurz. Denn auch in diesem Jahr war die "Christbaum-Abholaktion" des Fördervereins der Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde ein voller Erfolg.
Am Ende bedeuteten die über 90 eingesammelten Weihnachtsbäume die Einstellung des Rekords aus dem Vorjahr, und zugleich war dies auch die Bestätigung für den vorbildlichen ehrenamtlichen Einsatz des "Christbaum-Sammeltrupps".
"Dafür sind wir mehrere Stunden unterwegs gewesen, aber es hat wieder einmal riesigen Spaß gemacht", berichtete mit Jakob Kestel der älteste der Jugendlichen, der zugleich den dafür nötigen Traktor samt großem Hänger fuhr. Unterstützung erhielt das mittlerweile fest etablierte Team durch zwei Konfirmanden der Gemeinde. Die Jugendlichen kündigten an, die Aktion im Januar 2018 fortzusetzen. mts