Im Ortsteil Voggendorf der Gemeinde Uehlfeld konnte am letzten Wochenende die Bepflanzung im Rahmen des Dorferneuerungsverfahrens erfolgreich abgeschlossen werden.

"So schön war es in Voggendorf noch nie", brachte eine Bürgerin ihre Freude zum Ausdruck.

Immerhin ist der kleine Ortsteil nun um über 2000 Staudenpflanzen reicher, dazu wurden noch über 100 Bäume und Sträucher gepflanzt. Im Vorfeld hatten die Mitarbeiter des Bauhofes Uehlfeld mit ihrer Gärtnerin Frau März-Fährmann die Pflanzbeete vom Aufwuchs befreit und den Boden für die Pflanzung vorbereitet. Dann kamen Bäume und Sträucher dran.

In einer großen Pflanzaktion wurden zunächst alle Stauden auf den vorgesehenen Beeten verteilt. Dies geschah unter Leitung von Frau Bartsch, Mitarbeiterin des Planungsbüros Müller-Maatsch. Danach waren die Voggendorfer Bürger und Bürgerinnen gefragt: Jeder musste die Pflanzung vor seinem Haus selbst zu übernehmen. Wer nicht in der Lage war, der wurde vom Nachbarn unterstützt. Bei der Bepflanzung der öffentlichen Flächen, immerhin insgesamt über 130 m², halfen freiwillige Voggendorfer.

Alle Beteiligten zeigten sich mit dem Ablauf der Pflanzaktion recht zufrieden. Deshalb gab es am Mittwoch noch einen kurzen Fototermin, bei dem den Bauhofmitarbeitern ein Gutschein als Anerkennung für die geleistete Arbeit überreicht wurde. Das geplante Abschlussessen musste ja aus Corona-Gründen verschoben werden.

Markus Lehmann als Vorsitzender des Dorfvereins Voggendorf und Mirjam Prechtel-Knapp als Pflanzmeisterin hatten den Gutschein den Bauhof-Mitarbeitern gemeinsam überreicht. Bürgermeister Werner Stöcker ließ ausrichten, dass er sich über den tatkräftigen Einsatz vieler Bürgerinnen und Bürger freut, und bedankte sich bei allen Akteuren.

Im Frühling erfolgt noch die Ansaat der Blühmischungen auf den verbleibenden Flächen. Dann geht es ans Gießen und an die Pflege der Pflanzen. Für die Gießarbeit hat sich aus den Reihen der Voggendorfer auch schon jemand gefunden. Die Pflegemaßnahmen wollen die Voggendorfer Bürger wieder im Rahmen von gemeinsamen Aktionen unter Leitung von Frau März-Fährmann im nächsten Jahr zusammen angehen. red