Baiersdorf — Die A-Junioren des des Baiersdorfer SV sind mittelfränkischer Bezirkspokalsieger. Im Endspiel setzte sich der Landesliga-Spitzenreiter deutlich mit 5:0 gegen die SpVgg Ansbach durch. Allerdings setzte es in der Liga eine bittere Pleite - das Aufstiegsrennen bleibt spannend.

Bezirkspokal-Finale

Baiersdorfer SV -
SpVgg Ansbach 5:0

Nach einer ausgeglichen Anfangsviertelstunde, brachte Isbert den BSV nach einem Freistoß in Führung. Kurze Zeit später hatte Ansbach die große Chance zum Ausgleich, allerdings wurde der Stürmer gerade noch durch ein Foulspiel gestoppt. Baiersdorf blieb aber spielbestimmend und kontrollierte das Geschehen. Nach der Pause erhöhte Isbert mit einem Distanzschuss auf 2:0, im direkten Anschluss sorgte Steinbrenner mit dem 3:0 für die Entscheidung. Aber der BSV drückte weiter und kam durch Hoffmann und Schnabl noch zu zwei weiteren Treffern.
Baiersdorf spielt nun am Donnerstag, 14. Mai, um 16 Uhr daheim gegen den ASV Cham um die Teilnahme am bayerischen Endturnier des Baywa-Pokals. tl
BSV: Fieber - Pittel, Schnabl, Gebhard (Palupski), Mols, Steinbrenner, Kern (Kraus), Bal (Kraft), Raven, Hoffmann

Landesliga Nord

SpVgg Bayern Hof -
Baiersdorfer SV 2:0
Die Gäste starteten zielstrebig, vergaben aber eine Reihe von Großchancen. Hof setzte auf lange Bälle und war nach einem Konter zum 1:0 erfolgreich, was den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Als dann auch noch Gebhard nach einer vermeintlichen Notbremse mit "Rot" vom Platz musste, tat sich der Gast schwer, zurück ins Spiel zu finden. Nach der Pause versuchte der BSV, aus einer kompakten Defensive heraus zum Erfolg zu kommen und hatte Pech bei einen Pfostentreffer. Dann leisteten sich die Gäste aber einen Ballverlust, den Hof zum 2:0 nutzte. Baiersdorf konnte in Unterzahl nicht mehr zulegen und musste sich mit der Niederlage abfinden. tl
BSV: Drummer - Kraft, Gebhard, Zametzer, Wurm (46. Schmitt), Steinbrenner, Kern (58. Joachim), Hoffmann, Kraus(78. Isbert), Wirth (78. Dörfler), Titzmann