Die U16-Basketballmannschaft der Alligators Höchstadt bleibt in der Kreisliga Nord weiter das Maß aller Dinge. Trotz großer Personalprobleme gewannen sie beim Post-SV Nürnberg III mit 78:62. Die Alligators Baskets starteten furios und führten kurz vor dem Ende des ersten Viertels erstmals mit einem zweistelligen Vorsprung (17:6). Der Post-SV fand danach besser ins Spiel und konnte bis zum Pausenpfiff auf 29:34 verkürzen.
Im dritten Viertel steigerte Nürnberg die Intensität und ging kurzzeitig in Führung. Die Alligators mussten in der Abwehr lange Zeit vorsichtig agieren, da sie mit nur fünf Spielern angereist waren und sich nicht zu früh eine hohe Foulbelastung einhandeln wollten. Nach anfänglichen Problemen mit dem neuen Spielsystem nutzte Höchstadt die Lücken in der Nürnberger Abwehr aber besser und kam durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung vorne häufig zum Erfolg.