Bamberg — Die U14 Leistungsmannschaft des TTL Basketball Bamberg hat sich für die süddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Bei der "Südostdeutschen" qualifizierten sich die Bamberger mit zwei Siegen und einer Niederlage für die nächste Runde.
Die Jungs des Trainerduos Thomas Lorber/Michl Kunz kamen als bayerischer Vizemeister zur südostdeutschen Meisterschaft nach München. Bei der "Bayerischen" hatte man München-Ost und Neustadt an der Waldnaab hinter sich gelassen und musste sich nur Bayern München geschlagen geben. Dies wollten die Bamberger nun besser machen. Bis zur Halbzeit zeigten die Nachwuchstalente des TTL ein beherztes Spiel gegen die Bayern und lagen nur knapp mit fünf Punkten zurück (27:32). Ein katastrophales drittes Viertel bescherte den Bayern eine komfortable 63:39-Führung vor dem letzten Spielabschnitt. Die TTL Jungs kämpften vorbildlich und kamen noch einmal auf neun Punkte heran. Aufgrund der schwindenden Kräfte bei den Bambergern siegten die Bayern letztendlich ungefährdet mit 86:63.
Zwei deutliche Siege gegen die ostdeutschen Vertreter Gotha (89:47) und Jena (90:40) bescherten dem Bamberger Nachwuchs aber die Teilnahme an der süddeutschen Meisterschaft am 6./7. Juni in München. Dort warten mit Bayern München, Ulm und Ludwigsburg schwere Gegner auf die TTL-Jungs.
Mit dem Einzug unter die besten acht U14-Teams in Deutschland ist ein Ziel der Coaches Lorber/Kunz erreicht. Doch wer die beiden kennt, weiß genau, sie werden die nächsten knapp fünf Wochen hart mit ihren Jungs trainieren und nichts unversucht lassen, ins Top-Four-Turnier um die deutsche Meisterschaft einzuziehen. red