Zwei klare und einen knappen Sieg feierten die Handball-Jungs der TS Lichtenfels am vergangenen Spieltag.


Ü-Bezirksliga Nord, ml. B-Jugend

TS Lichtenfels -
HC Tirschenreuth 37:6
Körperlich und spielerisch war die TS den Oberpfälzern haushoch überlegen. Bereits nach wenigen Minuten stand es durch Moritz Tremel 6:0 (5.). Lediglich zwei Gegentore ließ TS-Torhüter Tom Freiburg bis zur Pause zu, während der Angriff munter weiter traf (19:2). In Hälfte 2 wurden verschiedene Abwehrformationen ausprobiert. Im Angriff glänzte jeder Lichtenfelser mit tollen Einzelaktionen oder durch das Zusammenspiel im Team.
TS Lichtenfels: T. Freiburg (1) - Neder (6), Will (5), Voelckel (1), N. Fiedler (8), M. Tremel (5), Jon. Rießner (5); Chr. Böhm (6)


Ü-Bezirksliga Nord 1, ml. C-Jgd.

HSG Rödental/Neustadt -
TS Lichtenfels 21:30
Im Rückspiel tat sich die TSL-C-Jugend schwerer gegen die Spielgemeinschaft, hatte aber auch ein paar lädierte Spieler in ihren Reihen. Die HSG-Deckung stand gut, sodass die Lichtenfelser im ersten Abschnitt etwas Probleme hatten. Erst nach dem 7:6 setzte sich die Scherer-Mannschaft ab und erreichte ein 14:9 zum Seitenwechsel. Lichtenfels war ausgeglichener besetzt, wodurch von mehreren Positionen Torgefahr ausging. Dank hervorragender Abwehr um Julian Kraus und Torhüter Tim Biesenecker, erhöhte die TS auf 17:9, ehe die Partie mit einem klaren 30:21 für die Korbstädter endete.


Bezirksliga West, ml. D-Jugend

TS Lichtenfels -
SG Rodach/Großwalbur 8:7
Da der Gegner nur zu fünft angereist war, hat TS-Trainer Michael Macheleid seine jüngsten Spieler aufs Feld geschickt. Nach einem 0:3-Rückstand kämpften sich die Gastgeber auf 2:3 heran und gingen kurz vor der Pause mit 4:3 in Führung. Vom 6:3-Vorsprung gleich nach Wiederbeginn zehrte die TSL bis zum Ende.


Ü-Bezirksliga Nord 1, wl. C-Jgd.

TV Oberwallenstadt -
HG Naila 15:11
Die C-Juniorinnen des TVO kamen anfangs über Gegenstöße zu Toren und führten zur Pause mit 8:4. Kurzzeitig gab es nach der Pause einen Einbruch beim TVO. Die Gäste verkürzten auf 8:9. Oberwallenstadt fand jedoch wieder zu seiner Stärke zurück, agierte zielstrebig und gewann mit 15:11 noch klar.
TVO: Popp, Gierlich (1), Wagner (7/2), Hofmann, Meinzer, Scheer (4), Meißner, Kraus, Voelckel (3)