Spitzenspiel für die Damen des TV Oberwallenstadt: Am Samstag (18 Uhr, Halle am Georgendamm) tritt der Bezirksliga-Zweite bei Tabellenführer HC Bamberg an. Die Teams treffen zum ersten Mal in dieser Saison aufeinander, da die Vorrundenpartie in Lichtenfels im November abgesagt wurde. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.

Klarer Favorit sind die Bambergerinnen, die in dieser Saison sehr souverän auftreten und in acht Spielen acht Siege holten. Diese Siegesserie will der TVO (sieben Siege, zwei Niederlagen) stoppen. Optimistisch stimmt die Oberwallenstadterinnen die Personallage, der Kader ist nahezu komplett. "Gerade auswärts können wir nur drauf aus sein, in der Abwehr so gut wie möglich dichtzumachen, um den HCB so lange wie möglich zu ärgern", sagt TVO-Trainer Simon Schröck.