Bevor die Handballfrauen des TV Oberwallenstadt eine ungewöhnlich lange Spielpause (bis Februar 2017) aushalten müssen, geht es am Sonntag um 13 Uhr im Lichtenfelser Sportzentrum darum, einen versöhnlichen Jahresabschluss einzuspielen. Zu Gast ist der Letzte der Bezirksliga aus Burgebrach.
Wenn man berücksichtigt, dass der TSV Windeck im vergangenen Jahr in der Bezirksoberliga spielte, ist sein Abschneiden nach dem Abstieg in der Bezirksliga bisher enttäuschend. Die Ausbeute von einem Punkt gelang dem TSV gegen die Weitramsdorfer "Zweite". Aber genau deshalb dürfen die TVO-Damen nicht darauf spekulieren, dass der Außenseiter leicht zu bezwingen ist. "Wir haben unter der Woche fleißig trainiert und uns auf dieses Duell gut vorbereitet", erklärt TVO-Trainer Simon Schröck. Er ist sich noch nicht sicher, ob er am Sonntag in seinem Kader Sina Scherer, Nachwuchsspielerin Carla Förster und Pauline Heinze aufbieten kann.