Haßfurt — Die ersatzgeschwächte Volleyballmannschaft des TV Haßfurt fuhr am fünften Spieltag nach Mittelfranken zum Bayernligaabsteiger TSV Neunkirchen am Brand. Während der erste Satz klar an die "Turner" mit 25:15 ging, mussten die Haßfurter im Anschluss eindeutig Lehrgeld an die sicheren Hausherren mit Regionalligaerfahrung mit 8:25 bezahlen. Im dritten Durchgang gestaltete sich die Partie ausgeglichener, jedoch waren die Gastgeber im Abschluss konsequenter, und der TV Haßfurt verlor mit 16:25. Im vierten Satz wurde es noch einmal richtig spannend. Mit einer zwischenzeitlichen Führung schnupperten die "Turner" am einem Tiebreak. Am Ende fehlten jedoch die Kraftreserven und ein bisschen Glück, und somit ging die Begegnung mit 22:25 verloren. rr