Nachdem der Abstieg in die Kreisliga besiegelt ist, können die A-Juniorenfußballer der SG TV Ebern das Restprogramm in der Bezirksoberliga Oberfranken ohne jeglichen Erfolgsdruck bestreiten. Sie konnten im bisherigen Saisonverlauf keinen einzigen "Dreier" landen, vier Punkteteilungen waren bisher die Ausbeute der jungen "Turner". Auch beim Tabellendritten FC Eintracht Münchberg am Samstag (16 Uhr) dürfte es für sie nur um Schadensbegrenzung gehen, zumal die Offensive wenig Entlastung bringt. Zudem fehlt vor allem im Abschluss ein Vollstrecker, was die mageren 13 Treffer in dieser Saison der Bezirksoberliga bislang deutlich aufzeigen. di