Der TV Ebern muss weiter auf seine ersten Punkte dieser Saison in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West warten. Beim SV Merkendorf unterlagen die Eberner gestern mit 0:2.
Beide Teams hatten sich am ersten Spieltag knapp geschlagen geben müssen und standen dementsprechend unter Druck. Mit Manuel Aumüller (TV Ebern) und Tobias Weber (SVM) fehlten bei beiden Mannschaften wichtige Spieler. Die Gastgeber begannen sofort Druck auszuüben. Bereits nach wenigen Sekunden hatte Murat Basaran eine gute Möglichkeit für den SV, die er aber nicht nutzte. In der 15. Minute hatten die Gäste eine sehr gute Chance. Simon Fischer scheiterte jedoch an Torwart Michael Menze.
In der Folge waren die Gastgeber das aktivere Team, allerdings fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Ein Schuss von Seifert stellte kein Problem für den Eberner Schlussmann Jens Kapell dar. In der 34. Minute hatten die Gäste die Führung auf dem Fuß, doch erneut war bei Menze Endstation. Kurz vor der Pause erhöhten die "Schwarz-Gelben" den Druck. Erst scheiterte Daniel Keiling am Torwart der Gäste. Den nächsten Angriff verwertete Eck spektakulär, doch der Schiedsrichter sah eine Abseitsstellung und gab den Treffer nicht. Nur 60 Sekunden war es wieder Eck, der die Führung hätte erzielen können. Doch Kapell im Tor des TVE war nicht zu bezwingen. Somit blieb es beim letztendlich leistungsgerechten Unentschieden zur Halbzeit.


Ebern lauert auf Konter

Zu Beginn den zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielgeschehen. Die Gastgeber waren die aktivere Mannschaft, während der TVE auf Kontermöglichkeiten lauerte. In der 68. Minute war es dann soweit. Daniel Keiling setzte sich unnachahmlich durch und erzielte das 1:0 für den SVM, gleichzeitig das erste Saisontor für die Mannschaft von Trainer Ralf Schmitt. Die Gäste gaben ihre defensive Einstellung nun auf und versuchten, zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Doch die Abwehr des SVM ließ keine nennenswerten Chancen mehr zu. In der 88. Minute machte Eck alles klar und erzielte das 2:0 für die Hausherren. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff des guten Unparteiischen.
SV Merkendorf: Menze (46. Riedel) - Seifert (63. Heichel), Lorber, Kappel, Herrmann, Schulz, Martin, Eck, Basaran (70. Begolli), Ultsch, Keiling / TV Ebern: Kapell - Zürl, Steinert (84. Korn), Hümmer, Köhler (72. Scharting), Ammon, S. Fischer, J. Fischer, Derra, Faßlrinner , Fuchs (75. Müller) / SR: Frank (Uttenreuth) / Zuschauer: 207 / Tore: 1:0 Keiling (68.), 2:0 Eck (88.) red