Ebern — Die Handballer des TV Ebern befinden sich weiterhin in der Vorbereitungsphase auf die neue Saison in der Bezirksliga Oberfranken West. Die Erste Herrenmannschaft absolvierte im Zuge dessen ein weiteres Testspiel gegen die Bezirksoberligamannschaft der TS Lichtenfels, allerdings verlor sie die Partie nach dreimal 20 Minuten recht deutlich mit 22:35.
Zurückzuführen ist dieses Ergebnis zum einen darauf, dass der TV Ebern - ganz im Gegensatz zum Kontrahenten - personell sehr geschwächt in die Partie gegangen war, denn neben Trainer Batzner und den drei Kreisläufern Bauer, Weiß und Zier sowie dem weiter verletzten Kammer fehlten auch Rückraumspieler Görtler und Torwart Bartsch. Auch Nils Hohmann ging angeschlagen in das Spiel. Zum anderen wurde insbesondere in den ersten 20 Minuten ersichtlich, dass der Trainingsschwerpunkt der vergangenen Wochen noch vermehrt auf Kraft und Kondition gelegen hat. Doch bewies der TVE zwischen der 20. und 60. Minute Kampfgeist und Moral und zeigte, zu welcher Leistung er eigentlich fähig ist. Die defensive Abwehrreihe stand nun weitestgehend gut, zudem gelangen einige schön herausgespielte Treffer über Jonathan Steffan, der ebenso sechs Treffer erzielte wie der erneut gut aufgelegte Thomas Müller. Dieser setzte sich immer wieder mit feinen Einzelleistungen ins Szene, nachdem Justus Feldmann per Manndeckung über weite Strecken aus dem Spiel genommen wurde.
Noch vier Wochen verbleiben den Handballern nun, um gut gerüstet in die neue Saison zu gehen. Die körperlichen Grundlagen scheinen gelegt, nun gilt es, neben dem Torabschluss und dem Abstimmungsverhalten auch die spielerischen Elemente zu verbessern. Dazu stehen zum einen zahlreiche Trainingseinheiten an, zum anderen auch weitere Testspiele wie am Dienstag, 8. September, gegen die DJK Erlangen. - Tore für Ebern: Müller (6), Steffan (6), Geuß (4/2), Feldmann (3), Aumüller (1), Kuczera (1), Witzgall (1) di