Durch ein 7:1 bei der SG Üchtelhausen bleibt der SV Hofheim in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4 vorne. Im Verfolgerduell setzte sich der TV Königsberg mit 1:0 gegen den SV Sylbach durch. Der RSV Buch entschied das Derby gegen die Spfr. Unterhohenried mit 3:1 für sich, während der SC Maroldsweisach mit 0:1 beim TSV Forst II einen bitteren Rückschlag erlitt. Der TSV Burgpreppach holte ein 2:2 in Humprechtshausen.
DJK Üchtelhausen -
SV Hofheim 1:7

Die Hofheimer präsentierten sich in Üchtelhausen von der besten Seite und gingen durch Hau (12.) in Führung. Reinhard (41.) erhöhte auf 2:0. Nach dem Wechsel spielte dann nur noch Hofheim und erhöhte durch Hau (50. und 56.) zum 0:4. Reinhard erzielte in der 61. Minute das 0:5, ehe Weiß doch noch in der 69. Minute der Ehrentreffer gelang. Baier (85.) und Bähr (90.) stellten mit dem 1:7 den Endstand her.
TV Königsberg -
SV Sylbach 1:0
In diesem Spitzenspiel konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften so richtig in Szene setzen, und es ging torlos in die Kabinen. Nach dem Wechsel kam Königsberg immer besser ins Spiel und durfte nach einem Treffer von Voigtmann in der 64. Minute jubeln. Im Anschluss wurde Sylbach immer stärker und machte voll auf, um hier noch etwas zu erreichen. Aber die Königsberger brachten ihren knappen Sieg über die Zeit.
RSV Buch -
Spfr. Unterhohenried 3:1

Die Unterhohenrieder begannen forsch und gingen in der 9. Minute per Elfmeter von Häußinger in Führung. Auch in der Folgezeit blieb der Gast stark. Doch nach und nach nahm Buch nach dem Wechsel das Heft in die Hand und kam auch durch Hafner (79.) zum Ausgleich. Nun schwammen den Gästen die Felle davon, denn Hafner (73., Elfmeter und 87.) schoss den Heimsieg im Alleingang heraus.
TSV Forst II -
SC Maroldsweisach 1:0

Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, vergaben aber in der ersten Halbzeit alle Chancen. Dies setzte sich auch nach dem Wechsel fort, erneut wurden die Möglichkeiten teilweise kläglich vergeben. Erst als in der 80. Minute Döhler mit der Gelb-Roten Karte in die Kabine geschickt wurde, nutzte Forst in der 83. Minute die Überzahl durch Schäder zum glücklichen 1:0.

VfB Humprechtshausen -
TSV Burgpreppach 2:2

Die Humprechtshausener hatten einen sehr guten Start und gingen in der 22. Minute durch Bauer in Führung. Doch Fritzmann glich in der 24. Minute aus. Die Freude darüber währte aber auch nur zwei Minuten, denn Barton nutzte einen Handelfmeter zum 2:1. Nach dem Wechsel versäumte es Humprechtshausen, den Sack zuzumachen, und kassierte in der 86. Minute durch Schatt doch noch den Ausgleich. sp