von unserem Mitarbeiter  Wolfgang Dietz

Ebern — Die Eberner Handballer verzeichneten einen äußerst erfolgreichen Adventsspieltag. Neben allen weiteren Mannschaften gewann auch die "Erste" des TVE ihr Heimspiel in der Bezirksliga Oberfranken West gegen die Zweite Mannschaft der SG Bad Rodach/ Großwalbur mit 28:27 (14:13).
Die Eberner hatten sich viel vorgenommen gegen den Tabellennachbarn, und doch wurde es ein über 60 Minuten spannendes und enges Spiel. Der Gästekader zeigte sich qualitativ verstärkt, während der TV Ebern auf den Einsatz von Johannes Kammer und Stephan Zier verzichten musste. Nach dem 5:5 gingen die Gäste zwar zum ersten Mal in Führung, doch dies sollte ihre einzige bleiben.
Der TVE zog anschließend mit 8:6 und 9:7 jeweils mit zwei Toren in Front, doch versäumte er es, dieses Polster auszubauen, und kassierte so immer wieder den Ausgleich. In Abwehr bekam Ebern keinen entschlossenen Zugriff auf die gegnerischen Angreifer und musste zudem einige Siebenmeterpfiffe verkraften. Diese Chancen verwandelten die Rodacher sicher. In der Offensive spielte der Gastgeber etwas unkonzentriert und traf nicht immer die richtigen Entscheidungen. Dennoch lag er zur Pause mit 14:13 vorn.

Immer wieder in Führung

Im zweiten Abschnitt sah das Publikum in der gut besetzten Eberner Dreifachturnhalle ein ähnliches Bild. Angetrieben von einem gut aufgelegten Thomas Müller und einem in der zweiten Halbzeit starken Kevin Aumüller, ging der TV Ebern immer wieder in Führung, einmal sogar mit drei Toren, wozu Joseph Weiß mit einigen erfolgreich abgeschlossenen Gegenstößen beitrug. Doch beim 23:23 drohte sogar das Spiel zu kippen.
Mit bewundernswertem Willen und Einsatz sowie einer tollen mannschaftlichen Geschlossenheit erzielte dann aber der TV Ebern wichtige Treffer und die letztlich entscheidende 28:25-Führung, die er bis zum 28:27-Endstand über die Zeit brachte. Es war sicherlich keine Glanzleistung, doch auch solche Spiele müssen gewonnen werden. Durch den vierten Sieg in Serie hat der TVE zumindest wieder ein wenig Tuchfühlung zu den vorderen Tabellenplätzen. In der kommenden Woche steht das schwere Auswärtsspiel in Neustadt auf dem Programm, dort will der TVE unbedingt an die Erfolge der vergangenen Wochen anknüpfen.
TV Ebern: Bartsch, Weis -
Geuß (7/3), Weiß (7), Feldmann (4), Müller (4), Görtler (3), Aumüller (2), Steffan (1), Eckstein, Hohmann