Im dritten Testspiel der Vorbereitung traf die Handball-Bezirksoberligamannschaft des TV Ebern auf die TS Lichtenfels. Trotz zweier Trainingseinheiten, die vor der Partie stattfanden, und des Fehlens von Johannes Geuß, Hippeli, Kammer und Bauer zeigten die Spieler von Trainer Batzner vor allem in der Offensive eine ansehnliche Leistung und gewannen deutlich mit 38:25.
Der TV Ebern ließ zu Beginn ein paar Wurfchancen liegen, doch nach dem 5:4 zogen die Eberner an und bauten die Führung auf 13:7 aus. Über das 25:15 nach 40 Spielminuten kam letztlich der ungefährdete 38:25-Sieg nach 60 Minuten gegen den Bezirksligisten zustande. In der Offensive gelangen dem TVE einige schön herausgespielte Tore, die Arbeit an neuen und alten Spielzügen trug erste Früchte. Auch wurde erneut deutlich, dass Neuzugang Dürrbeck ein echter Gewinn für das Team ist und dem Offensivspiel weitere gute Optionen gibt. Des Weiteren versuchte der TVE, das schnelle Umschaltspiel weiter zu verbessern und die Laufwege abzustimmen. Auch dies gelang ein ums andere Mal.
Den Abwehrverbund stellten die Eberner wie zuletzt in einer offensiven und defensiven Variante auf. Beide Formationen sind bis zum Saisonstart sicherlich noch zu verbessern. Hinter der Abwehrreihe zeigte "Altmeister" Franz Weis mit 16 Paraden in Abwesenheit von Stammtorwart Luca Ospel eine starke Leistung. Noch drei Testspiele absolvieren die Eberner bis zum Saisonstart am 30. September, das erste am kommenden Samstag beim "Tag des Handballs" in der Dreifachturnhalle. - Tore für Ebern: Dürrbeck (9/1), Weiß (8), Haberl (6), Feldmann (5), Görtler (4), Aumüller (2), Hohmann (2), Kinder (1), Steffan (1) di