Ohne große Überraschungen, wie der erste, verlief auch der zweite Vorrundenspieltag des Eberner Fußball-VG-Turnieres in Pfarrweisach. Der letztjährige Bezirksligist TV Ebern ließ nichts anbrennen und schloss seine drei Partien allesamt, auch wenn recht knapp, mit einem Dreier ab. Er zog damit ins morgige Endspiel in Heubach ein.
Gastgeber TSV Pfarrweisach, der in den vergangenen Wochen ein strammes Programm zu absolvieren hatte, lief mit einer mehr oder weniger verstärkten Reserve aufgelaufen und mussten sich somit mit Rang 4 begnügen. Einen recht guten Eindruck hinterließ A-Klassist SVM Untermerzbach unter der Regie des neuen Coachs Walter Schuberth, der sich auf Platz 2 setzte und damit ins "kleine Finale" einzog. Wie am ersten Tag fielen auch diesmal zwölf Tore.
Ergebnisse: TSV Pfarrweisach - SVM Untermerzbach 0:2, TV Ebern - SV Heubach 2:0, TSV Pfarrweisach - TV Ebern 0:1, SVM Untermerzbach - SV Heubach 2:1, SV Heubach - TSV Pfarrweisach 1:0, SVM Untermerzbach - TV Ebern 1:2
Tabelle: 1. TV Ebern 5:1 Tore/9 Punkte, 2. SVM Untermerzbach 5:3/6, 3. SV Heubach 2:4/3, 4. TSV Pfarrweisach 0:4/0
Am morgigen Sonntag finden auf dem Platz des SV Heubach die Platzierungsspiele statt, die über zweimal 45 Minuten laufen und bei Unentschieden sofort im Elfmeterschießen entschieden werden. Der Zeitplan: 12 Uhr Spiel um Platz 7, FC Frickendorf - TSV Pfarrweisach, 14 Uhr Spiel um Platz 5, FC Rentweinsdorf - SV Heubach, 16 Uhr Spiel um Platz 3, SG Eyrichshof/TV Ebern II - SVM Untermerzbach, 18 Uhr Endspiel, Spfr Unterpreppach - TV Ebern.
Nach dem Finale findet die Siegerehrung durch Stadtrat Thomas Limpert und Turnierleiter Dominik Präger statt. di