Verdient gewann der TV Ebern sein Heimspiel in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West gegen den FSV Unterleiterbach mit 3:1, siegte damit zum zweiten Mal hintereinander und bleibt nach der Winterpause ungeschlagen.
Vor der schönen Kulissen von rund 230 Zuschauern auf dem ehemaligen Bundeswehrsportplatz begannen die Eberner entschlossen. Sie knüpften an die gute Leistung gegen Bosporus Coburg an, traten kampfstark auf und bauten damit auch viel Druck auf die Unterleiterbacher Abwehr auf. Zwar nutzte der TVE seine ersten Möglichkeiten nicht aus, ging aber in der 23. Minute in Führung. Nach einem Freistoß kam Simon Fischer an den Ball und schloss im Strafraum ab. Danach blieben die Eberner am Drücker und legten nach. Jonas Ludewig erhöhte auf 2:0 (32.), als er nach einer schönen Flanke per Kopf erfolgreich war. Wiederum Ludewig war dann auch für den 3:0-Pausenstand verantwortlich, als er in der 37. Minute nach einem gelungenen Angriff traf. Von den Gästen war vor dem Wechsel nicht viel zu sehen. Sie ließen die Eberner schalten und walten, wie sie wollten.
Nach der Pause dann wurde die Begegnung ausgeglichener. Zwar hatte sich das Team um Spielertrainer Johannes Fischer vorgenommen, weiter Gas zu geben und aggressiv zu bleiben, doch im Gefühl des sicheren Vorsprungs fehlte nun doch die allerletzte Konsequenz. Dies nutzte der FSV und kam nach einem gelungen Angriff zum Anschlusstreffer durch Bastian Schneider.
Doch am Sieg der Gastgeber änderte dies nichts mehr, und der war dem Spielverlauf nach auch vollkommen verdient. Vielleicht hätte es noch einmal eng werden können, wenn der Unterleiterbacher Torjäger Benjamin Schmitt in der 85. Minute eine gute Gelegenheit zum 3:2 genutzt hätte. Doch er vergab diese Chance.
TV Ebern: J. Kapell - Zürl, Aumüller, Musik, Amon, J. Heidenreich, Kollmer, Leistner (74. Wetz), Ludewig, J. Fischer (65. Elflein), S. Fischer (87. Pfister) / FSV Unterleiterbach: D. Schmuck - F. Bayer, Epp, Barth, Ambros, B. Schneider, Meli (46. Ebitsch), T. Schneider (83. A. Schneiderbanger), F. Schmuck, T. Bayer, Schmitt / SR: Pott (Bayreuth) / Zuschauer: 230 / Tore: 1:0 S. Fischer (23.), 2:0 Ludewig (32.), 3:0 Ludewig (37.), 3:1 B. Schneider (69.) red