Bereits am heutigen Freitag (18.30 Uhr) hat der TV Ebern in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West den Tabellendritten TSV Ebensfeld zu Gast, der im Anger-Stadion als klarer Favorit anzusehen ist.
TVE-Spielertrainer Fischer und sein Team haben nach der Niederlage gegen Bosporus, die erneut mit 1:5 deftig ausgefallen ist, den Klassenerhalt endgültig abgehakt. Bereits jetzt beginnt für Fischer die Vorbereitung auf die kommende Runde, und da wird es wichtig sein, mit dem einen oder anderen Erfolgserlebnis die Saison ausklingen zu lassen. Die Mannschaft ist völlig verunsichert, was jedoch laut Fischer nach dieser "Seuchensaison" nicht überraschend ist. Doch ist die Stimmung gut, und auch der Zusammenhalt passt. Das Team wird versuchen, mit Anstand die Saison zu Ende zu bringen und auch gegen Ebensfeld zumindest kämpferisch voll dagegenzuhalten.
Mit den Gästen stellt sich eine Mannschaft vor, die schwer in die Saison gefunden, jedoch sichtlich an Spielstärke zugelegt hat, was auch der dritte Tabellenplatz unterstreicht. Nach der Winterpause verloren sie noch keine Begegnung. In der Vorrunde musste Ebern eine klare 1:5-Niederlage einstecken. Eine Revanche ist sehr unwahrscheinlich. Die Gäste haben mit Florian Häublein ihren torgefährlichsten Angreifer, der bereits zwölfmal traf.
Die Gastgeber werden aber nichts unversucht lassen, um einen weitgehend ebenbürtigen Gegner abzugeben und vielleicht doch ein überraschendes Erfolgserlebnis zu feiern. Dies täte vor allem der Moral der Mannschaft gut.
TV Ebern: J. Kapell - Ammon, Aumüller, Eichhorn, J. Fischer, S. Fischer, Geuß, Graß, Hümmer, Köhler, Kollmer, Korn, Steinert, Zettelmeier, Zürl di