Coburg — Der 11-jährige Moritz Henkel trat sehr erfolgreich in Erlangen beim Höfer-Gedächtniscup an und holte den Turniersieg
In der U12 hatte der junge Spieler des TC Weiß-Rot Coburg zuerst Gruppenspiele zu absolvieren. Nach sicheren Siegen gegen Maximilian Arsanski vom Gastgebenden TC RW Erlangen und den Schweinfurter Nikita Michel gewann er auch gegen den Topgesetzten des Turniers, Hannes Thiel vom TC Herzogenaurach mit 6:0/6:1.
Im Halbfinale der Hauptrunde konnte er dann mit 6:1/6:1 gegen Attila Springwald vom SpVgg Jahn Forchheim mit 6:1/6:1 als Sieger vom Platz gehen.
Im Finale kam es zum Aufeinandertreffen mit dem an Position zwei gesetzten Mauritz Amer vom TC Uttenreuth. Dieser hatte seine Spiele bis zum Endspiel auch souverän gewonnen. Trotz anfänglicher Nervosität kam Moritz Henkel gut ins Spiel und schickte seinen Gegner gekonnt in die Ecken. Am Ende fiel auch dieses Ergebnis mit 6:2/6:1 deutlich für den jungen Coburger aus. Damit konnte er seinen ersten Turniersieg in der U12 einfahren. ah