Der Kreisjugendring Forchheim (KJR) veranstaltet unter der Schirmherrschaft von Landrat Hermann Ulm (CSU) am Samstag, 8. Juli, in Kooperation mit dem SV Ermreuth und dem Gräfenberger Sportbündnis die Fußballpokal-Endspiele der Juniorinnen- und Juniorenmannschaften.
"Jugendmannschaften aus dem Landkreis Forchheim, die die Vorrunde erfolgreich gemeistert haben, können sich beim entscheidenden Spiel den Pokal sichern", schreibt der Veranstalter in einer Mitteilung. Bei den Jungen treten Mannschaften der A- bis F-Jugend an, bei den Mädchen die U17-Juniorinnen.
Gespielt werden sieben Partien in der Zeit von 10 bis 16.45 Uhr.


Parallel auf zwei Plätzen

Die Siegerehrungen sind jeweils im Anschluss der Partien vorgesehen.
Gespielt wird parallel auf zwei Plätzen des Sportgeländes des SV Ermreuth, Zum Sportplatz, in Neunkirchen am Brand. Eintrittskarten sind nur direkt an der Kasse erhältlich. red