Eine Überraschung erlebte der Tettauer Manfred Suffa als er auf dem Heimweg am Pfingstmontagabend einen Turmfalken auf einem Hausdach sah. Als er den Vogel "ansprach" und einen Pfiff abgab, startete der kleine Greifvogel und setzte sich auf Suffas Schulter. Auch Futter nahm das Tier ohne jegliche Scheu auf.


Von Züchter entflogen

Der kleine Greifvogel trug zwei Lederriemen an den Beinen - vermutlich war er einem Züchter entflogen. Die verständigte Polizei informierte den Greifvogel- und Eulenbeauftragten des Landkreises Kronach, Klaus Bauer. Mit ihm wurde das weitere Vorgehen abgestimmt.
Durch fachmännische Beratung von Ulrich Leicht von der Greifvogel Auffang- und Pflegestation Rödental gelang es, an diesem Abend den Vogel einzufangen und über Nacht unterzubringen.


Vier Jahre alt

Am nächsten Morgen nahm sich Leicht des Tieres an, welches er, auf Grund des Ringes, als vier Jahre alten Turmfalken erkannte. Der Falke wird in der Pflegestation betreut und versucht, den Besitzer zu ermitteln. red