Mit einem 77:52-Sieg über die Fibalon Baskets Neumarkt verabschiedeten sich der TTL Basketball-Bamberg in die Weihnachtspause. Nachdem er in der 2. Regionalliga den zweiten Tabellenplatz gefestigt hatte, wollte er auch im Bayernpokal weiterkommen. Mit Neumarkt kam ein Ligarivale nach Bamberg. Das Spiel begann recht zäh. Angeführt von Joseph Kennerly gewannen die TTLer die Oberhand und hatten bereits zur Halbzeit einen klaren 43:24-Vorsprung. Obwohl die Bamberger viel wechselten, fuhren sie am Ende einen ungefährdeten Sieg ein. "Wir haben einen guten Lauf und wollen diesen im neuen Jahr fortsetzen", meinte Trainer Rainer Wolfs chmitt. Zum Start in die Rückrunde trifft das TTL-Team gleich wieder auf die Neumarkter, die in der eigenen Halle mit Sicherheit die Pokalniederlage wiedergutmachen wollen. red