Zweimal rollen die Kugeln noch in der aktuellen Spielzeit, dann ist die Kegelsaison 2017/18 Geschichte. Die Neuordnung der Kegel-Ligen in Bayern wirft bereits ihren Schatten voraus.


Regionalliga Ofr./Ufr., Männer

Die letzten zwei Spieltage entscheiden über die neue Landesliga-Einteilung. Spitzenreiter FC Eintracht Bamberg, Verfolger SKV Versbach und der SKK 1926 Helmbrechts stehen sicher in der Landesliga, zwei weitere Teams kommen hinzu. Mit einem Sieg beim ESV Schweinfurt II hat auch der TTC/FW Gestungshausen (Samstag, 16 Uhr) die Qualifikation zur Landesliga geschafft. Durch die Heimniederlage gegen Gestungshausen hat der TSV Lahm die letzte Chance verpasst. Beim FC Eintracht Bamberg (Samstag, 17 Uhr) hängen die Trauben sehr hoch, doch das Itzgrundteam wird alles aufbieten, um ehrenvoll abzuschneiden.


Regionalliga Ofr,/Ufr., Frauen

In der Frauen-Regionalliga haben der TSV Breitengüßbach, der SSV Warmensteinach, der SKV Bad Brückenau und der SKK Bischberg die Voraussetzungen für die Landesliga erfüllt. Der fünfte Starter wird zwischen Dreieck Schweinfurt und dem SV Schönbrunn ausgespielt. Nicht mehr um den 5. Platz können der DSKC Neustadt (7.), der TSV Lahm (8.) und TTC/FW Gestungshausen (10.) mitspielen.
Die Lahmer Keglerinnen wollen am Samstag (16 Uhr) im Heimspiel gegen Bindlach II ihre gute Form unter Beweis stellen wollen. Schlusslicht Gestungshausen empfängt am Samstag (16.30 Uhr) Schweinfurt, DSKC Neustadt ist am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Breitengüßbach zu Gast. lipp