Vor fast 50 Zuschauern mussten die Windheimer Tischtennis-Herren gegen den TV Etwashausen feststellen, dass die sympathischen Gäste eine Nummer zu groß für sie waren. Der Titelfavorit der Landesliga setzte sich mit 9:0 durch.
0:3 stand es nach den Doppeln. Dabei hätten Wich/Raab fast für eine Überraschung gegen das Spitzendoppel der Gäste gesorgt. Doch Günzel/Bozek hatten bei 9:9 im fünften Satz den längeren Atem und gewannen mit 11:9. Schirmer/Schröppel glichen gegen Herbert/Jung zwar zum 1:1 aus, mussten sich aber mit 1:3 geschlagen geben. Wenig zu erben gab es für Matthias Trebes /Greser.
Stefan Schirmer sah sich dem Viertplatzierten der Deutschen Schülermeisterschaft, Bastian Herbert, gegenüber.