Mit einem Heimspiel gegen den TSV Oberhaching beginnen am Samstag (19 Uhr) für den TSV Breitengüßbach die Wochen der Wahrheit in der Basketball-Regionalliga Südost. Die Tröster-Truppe um Topscorer Jörg Dippold trifft in den kommenden vier Partien nur auf Tabellennachbarn, die alle noch in den Abstiegskampf involviert sind. Die Oberhachinger haben als Tabellenneunter im Moment einen Sieg mehr auf dem Konto als die Hausherren (12.). Mit einem Heimerfolg könnte die Güßbacher also einen deutlichen Sprung nach vorne machen. In den Reihen der Tropics befindet sich mit Philipp Först auch ein ehemaliger Bamberger Meister. Er holte im Jahr 2005 mit Rick Stafford, Chris Ensminger & Co. die erste deutsche Meisterschaft nach Bamberg. Er ist allerdings zur Zeit verletzt.


Starkes Quartett

In der Verteidigung müssen die "Gelb-Schwarzen" auf das Quartett Kögler, Valérien, Grujic und Lippert aufpassen. Diese vier Spieler erzielen im Schnitt mehr als elf Punkte pro Begegnung und sind somit die wichtigsten Faktoren in der Offensive des TSV Oberhaching. Aber nicht nur punkten können diese vier, auch einige Assists und etliche Rebounds gehen auf deren Konto. Wichtig wird für die Jungs des Breitengüßbacher Trainergespanns Timo Fuchs und Johannes Laub sein, dass sie schnell ins Spiel finden und eine gute und aggressive Verteidigung an den Tag legen. Steht die Abwehr gut, könnten die Güßbacher Schnellangriffe laufen und damit leichte Punkte erzielen. fd