Vorsitzender Christian Engelhardt berichtete bei der Generalversammlung des TSV Steinberg von einem arbeitsreichen Vereinsjahr. Derzeit zählt der TSV 290 Männer, 131 Frauen sowie 85 Jugendliche beziehungsweise Kinder als Mitglieder. Höhepunkte waren die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften und das Sportfest. Der Hauptplatz war von der Firma Zwosta renoviert worden. Sein Dank galt allen Unterstützern des TSV. Hauptkassier Thomas Zettl gab einen Einblick in die wirtschaftlichen Verhältnisse. Die Kassenprüfer Elmar Fischer und Stefan Gerber bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Für den Erhalt der Gemeinnützigkeit wurde eine neue Vereinssatzung beschlossen. Diese war zuvor von Bernd Eger, der maßgeblich an der Erstellung beteiligt gewesen war, vorgestellt und erläutert worden. Das Sportfest findet vom 29. Juni bis 2. Juli auf dem TSV-Gelände statt.


"Ergebnis kann sich sehen lassen"

Die Spiel-und Abteilungsleiter berichteten von ihren Mannschaften. Bis zur Winterpause erreichte, so Norbert Engelhardt, die Erste in der Kreisliga neun Siege und zwei Unentschieden. Dem standen sechs Niederlagen entgegen. In der Saison 2016/2017 geht die Zweite als SG Steinberg II / Gifting II in der A Klasse 6 auf Punktejagd. "Das Ergebnis kann sich sehen lassen", freute sich Norbert Engelhard hinsichtlich der in dieser Klasse sehr ausgeglichen Tabellensituation.
Für die A- und B-Junioren berichtete Christian Engelhardt, für die C- und D- Junioren Patrick Jakob in Vertretung für Klaus Jakob, für die E-Junioren Harald Wachter sowie für die F- und G-Junioren Heiko Sesselmann. In ihrer Kreisgruppe befindet sich die A-Jugend derzeit auf dem letzten Platz, die B-Jugend auf Rang 2. Die D-Junioren belegten in der Saison 2015/16 in der Kreisklasse Ost einen guten 3. Platz. Die D 2 kam in der Gruppe Ost zu Meisterehren. Ab August 2016 sind zwei C-Mannschaften gemeldet, die beide in der Gruppe Ost spielen. Der Kader bestehe aus 28 Spielern. Die C 1 belegt den 4. Platz, punktgleich mit dem 2.
Der Kader der G-Junioren umfasst 25 Kinder. Die G 2 erreichte den 3. Platz in ihrer Gruppe, während die G 1 auf einer wahren Erfolgswelle schwimmt und in ihrer Gruppe alle Turniere ohne Punktverlust gewann.
Die TT-Abteilung verfügt, so Carina Jakob, über 55 aktive Spieler, davon 19 Herren in zwei Mannschaften, 23 Frauen in vier Mannschaften, sieben Jungen in einer sowie sechs Mädchen in einer Mannschaft.
Bei der Versammlung erfolgten die Neuwahlen. Gewählt wurde per Akklamation. Neue Leiterin der Tischtennis-Abteilung ist Carolin Rehm, die in die Fußstapfen von Carina Jakob tritt. Zum neuen Leiter des gesamten Jugendbereichs wurde Heiko Sesselmann als Nachfolger von Klaus Jakob gewählt. Carina Jakob und Klaus Jakob hatten sich nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung gestellt. Klaus Wachter sowie Norbert Schülein schieden aus eigenem Wunsch aus dem künftigen Ausschuss aus. Wahlergebnisse: 1. Vorsitzender: Christian Engelhardt, 2. Vorsitzender: Bernd Engelhardt, Jürgen Geiger, Schriftführerin: Simone Geiger, Hauptkassier: Thomas Zettl, Leiterin TT-Abteilung: Carolin Rehm, Spielleiter 1. Mannschaft: Norbert Engelhardt, Spielleiter 2. Mannschaft: Daniel Engelhardt, Jugendleiter: Heiko Sesselmann, Platzwart: Sebastian Baierlipp, Weitere Ausschussmitglieder: Werner Gareis, Michael Schülein (Tiefenbach), Rüdiger Baierlipp, Sebastian Scherbel, Philipp Sesselmann, Manfred Lang, Tobias Mattes, Gerwin Zwosta, Martin Lang, Holger Lang, Bernd Eger.
                              Heike Schülein