Am 29. Spieltag der Kreisklasse 2 war von den vier Kronacher Mannschaften nur der TSV Weißenbrunn II siegreich.

TSV Weißenbrunn II -
FC Redwitz 2:1(1:0)

Die Gäste hatten zunächst mehr vom Spiel und auch die erste klare Chance.Vom TSV war zunächst nicht viel zu sehen. Auch im weiteren Verlauf konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen. Erst nach 30 Minuten wurde Weißenbrunn stärker und hatte Chancen zur Führung. Es dauerte allerdings bis zur 45. Minute, ehe Patrick Tauber mit einem direkt verwandelten Freistoß erfolgreich war.
Die Heimelf erhöhte durch einen Konter kurz nach Wiederbeginn auf 2:0. Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und erzielten den Anschlusstreffer. Danach hatte der TSV aber wieder mehr vom Spiel und hätte durchaus erhöhen können.
Tore: 1:0 Tauber (45.), 2:0 Vonberg (55.), 2:1 D. Cali (65.) / SR: Morgner (Coburg). ps

FSV Ziegelerden -
Adler Weidhausen 1:9 (1:5)

Der FSV konnte in keiner Phase des Spieles mit dem Gegner mithalten. Man ging zwar nach knapp einer Viertelstunde in Führung, diese konnten jedoch die Adler zwei Minuten später wieder egalisieren. Bis zur Pause zog Weidhausen auf 1:5 davon. Stumpe gelang dabei innerhalb 20 Minuten ein Hattrick.
In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts. Die Gäste berannten ununterbrochen das Tor der Heimelf und erzielten nach einer Stunde in regelmäßigen Abständen vier weitere Treffer. ta
Tore: 1:0 van Bürck (13.), 1:1 Cannone (15.), 1:2 Stumpe (20.), 1:3 Stumpe (40.), 1:4 Stumpe (40.), 1:5 Mozzo (43.), 1:6 Cannone (61.), 1:7 Stumpe (71.), 1:8 Gössl (80.), 1:9 Cannone (90.) / SR: Hein (Scherneck).

FC Lichtenfels II -
TSV Küps 3:3 (2:0)

Die sehr unterhaltsame Begegnung endete nach einem fulminanten Schlussspurt der Gäste mit einem gerechten Remis. Von Beginn bevorzugten beide Mannschaften die Offensive. Während die Gäste mit ihren Möglichkeiten fahrlässig umgingen, zeigten sich die "Korbstädter" in der Chancenverwertung effektiv. Bis zur Pause sorgte Habermann für eine 2:0-Führung.
Nach dem Wechsel erhöhte Hönninger auf 3:0. Aber nun legten die Gäste einen Zahn zu, konnten aber zwei gute Chancen nicht nutzen. Dann vergab die Heimelf zwei Hochkaräter. Zwischen Minute 82 und 85 kam der TSV Küps durch Treffer von Schneider, Glier und ein Eigentor von Schardt zum nicht mehr für möglich gehaltenen 3:3.
Tore: 1:0 Habermann (18.), 2:0 Habermann (42.), 3:0 Hönninger (57.), 3:1 M. Schneider (82.), 3:2 Glier (84.), 3:3 Eigentor (85.) / SR: Volkmuth. red

SSV Oberlangenstadt -
FV Mistelfeld 3:3 (1:2)

Die Hausherren mussten auf mehrere Stammkräfte verzichten. In der 8. Minute gingen die Gäste nach einem Konter durch Baldauf in Führung und bauten diese auf 0:2 aus. Kurz vor der Pause hatten die Gäste viel Glück, dass sie mit elf Feldspielern weitermachen durften. In der 45. Minute überspielte der agile Neuzugang Semar drei Gegenspieler und passte zu Kleinschmidt, der zum 1:2 traf.
Nach der Pause drückte die Heimelf immer stärker und glich durch Traut aus, der einen Abpraller versenkte. Im Gegenzug gelang Eideloth das 2:3. Kurz vor dem Ende stocherte Torjäger Kleinschmidt nach Vorlage von V. Fischer den Ball zum verdienten Remis ins Tor.
Tore: 0:1, 0:2 Baldauf (8., 26.), 1:2 Kleinschmidt (45.), 2:2 Traut (58.), 2:3 Eideloth (61.), 3:3 Kleinschmidt (87.) / SR: Bienlein (FC Stockheim). red