Kreis Kronach — Aus Sicht der vier Kronacher Teams in der Kreisklasse 2 Lichtenfels gab es dreimal einen Auswärtssieg.

TSV Weißenbrunn II -
Siedl. Lichtenfels 2:4 (0:2)

Die Gäste hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel, benötigten aber einen krassen Abwehrfehler zum Führungstreffer. Sie waren das klar bessere Team. Die Weißenbrunner kamen zu keiner Torchance und konnten froh sein, dass sie kein Debakel erlebte. Allerdings fiel das 0:2 etwas unglücklich mit dem Pausenpfiff.
Nach dem Wechsel änderte sich zunächst nichts, und die Gäste bauten ihre Führung aus. Nachdem der TSV durch einen berechtigten Foulelfmeter verkürzt hatte, wurde das Spiel ausgeglichener, und der TSV hatte weitere Chancen. Den Gästen gelang aber nach einem erneuten Abwehrfehler die Entscheidung. Mit der Leistung vor allem in der ersten Hälfte kann man in der Klasse nicht bestehen, vor allen wenn es gegen direkten Konkurenten geht.
Tore: 0:1 Molnar (17.), 0:2 Funk (45.), 0:3 Osterlänger (54.), 1:3 Tauber (60./FE), 1:4 Tanko (75.), 2:4 Tauber (79./FE) / SR: Schuberth (Eicha). ps

FSV Ziegelerden -
DJK Lichtenfels 1:9 (0:5)

Das Spiel war noch nicht richtig am Laufen, da war es auch schon entschieden. Bereits in der 1. Minute erzielten die Gäste nach einer Abwehrfehler des FSV d das 0:1. Drei Minuten später erhöhte die DJK per Foulelfmeter auf 0:2. Die Gäste spielten weiter einen gepflegten, guten Kombinationsfußball und erhöhten bis zur Pause auf 0:5.
Die zweite Halbzeit begann genau so wie die erste, nämlich mit einem Tor für die Gäste nach einer Minute. Der FSV fügte sich in sein Schicksal und geriet bis zur 72. Minute mit 0:8 in Rückstand. Acht Minuten vor Schluss gelang der Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte DJK-Spielertrainer Koch mit seinem fünften Treffer zum 1:9-Endstand.
Tore: 0:1 Wildner (1.), 0:2 Glätzer (4./FE), 0:3 Koch (24.), 0:4 Koch (34.), 0:5 Glätzer (41.), 0:6 Wigentor (46.), 0:7 Koch (65./ FE), 0:8 Koch (72.), 1:8 van Bürck (82.), 1:9 Koch (87.) / SR: Hofmann (Gräfenberg). ta

SSV Oberlangenstadt -
TSV Küps 0:1 (0:1)

Nach drei Minuten zeigten die Gäste durch Mertel und Glier die ersten Offensivaktionen. In der 7. und 10. Minute folgten die ersten Weitschüsse für den SSV durch Reinhardt und Becker. Kurz darauf setzte erneut Becker aus zehn Metern den Ball an den Pfosten. Im Gegenzug parierte SSV-Schlussmann Grimm einen straffen Schuss von Mertel. In der Folgezeit hatte die Heimelf eine Druckphase, die aber nicht zum erhofften Erfolg führte. Nach einem Abspielfehler des SSV schnappte sich der agile Klier den Ball, ließ vier Gegenspieler stehen und schoss gekonnt zum 0:1 ein.
Nach dem Wiederanpfiff legten die Gäste sofort los und verpassten nur knapp das 0:2. Im weiteren Verlauf waren die Angriffsbemühungen der Hoh-Elf zu wenig, um einen verdienten Punkt einzufahren. In einer kampfbetonten Schlussphase, die der SSV nach einem Platzverweis mit zehn Spielern bestreiten musste, erspielten sich beide Teams weitere gute Torchancen.
Tor: 0:1 Klier (38.). jr